Alle Beiträge von woehrer

1. NÖ Myelomtag am 16. September 2017 in Wr. Neustadt

Am 16. September 2017 findet der 1. NÖ Myelomtag in der Fachhochschule Wr. Neustadt statt. Diese Veranstaltung ist in erster Linie für Patienten und deren Angehörige gedacht um ihnen die neuesten Entwicklungen in der Behandlung des Multiplen Myeloms vorzustellen. Genaue Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie bitte unter folgendem Link: http://www.multiplesmyelom.at/downloads/28_06_17_Patiententag_Wr_Neustadt_09_2017.pdf

Weiterlesen

Verbesserte Diagnostik beim Multiplen Myelom

In Kooperation mit dem Immunologischen Instititut der Medizinischen Universität Wien, können wir ab sofort sowohl den Freelite®- als auch den Hevylite® Test der Firma Binding Site anbieten. Durch diesen Test können die gesunden von den krankhaften Antikörpern unterschieden werden. Daduch kann der Verlauf vor und während der Behandlung des Multiplen Myeloms genauestens kontrolliert, und somit die Patienten besser betreut werden.

Weiterlesen

Ernährungsexpertin beginnt ab 6.6.2017 bei Permedio!

Ernährung in der Onkologie spielt eine entscheidende Rolle und die meisten Patienten mit Krebserkrankungen wollen mehr Informationen zu diesem Thema haben. Zum Thema Ernärung und Krebs gibt es leider viel unseriöse Information und viele Patienten sind dadurch verwirrt und verunsichert. Es freut uns deshalb sehr, dass eine absolute Expertin auf diesem Gebiet bei Permedio ab 6.6.2017 zu arbeiten beginnt.

Mag. Dr. Michaela Buchegger ist Allgemeinmedizinerin, Ernährungswissenschafterin und Assistenzärztin am Institut für Strahlentherapie und Radioonkologie im LKH Wiener Neustadt.

Ihr Spezialgebiet ist die Ernährungstherapie in der Onkologie. Als Expertin für alle Fragen rund um das Thema Ernährung sorgt sie für eine bestmögliche ernährungstherapeutische Betreuung während der gesamten Krebsbehandlung.

Eine möglichst frühzeitige Ernährungsintervention, die sich auf aktuelle evidenzbasierte ernährungsmedizinische Erkenntnisse stützt, bedeutet eine bessere Verträglichkeit der Krebstherapie, eine Verringerung der Tumor- und Therapienebenwirkungen, sowie eine Steigerung der Lebensqualität.

Eine individuelle onkologische Ernährungstherapie hat Einfluss auf die Prognose und ist daher unverzichtbar in der modernen Onkologie.

Ab 6.6.2017 wird Mag. Dr. Buchegger jeden Dienstag von 16:00-19:00 tätig sein. Wir bitten um Terminvereinbarungen unter: 0660 7963 991 oder während der Permedio Ordinationszeiten unter 02635 21012 602. Sie können auch das Permedio Kontaktformular auf unserer Homepage nutzen. Danke.

Weiterlesen

Beendigung der Kooperation mit der Onkologischen Abteilung im LKH Wr. Neustadt

Doz. Wöhrer wird ab 31.5.2017 nicht mehr im LKH Wr. Neustadt arbeiten. Eine zukünftige Kooperation zwischen Doz. Wöhrer und der onkologischen Abteilung im LKH Wr. Neustadt wurde leider ebenfalls von der Leitung der Abteilung abgelehnt. Nach alternativen Möglichkeiten um weiterhin die kontinuierliche Betreuung auch im Spital zu sichern wird gesucht.

Weiterlesen

Kooperation von Permedio mit Abomics

Abomics ist ein finnisches Unternehmen welches sich auf die Umsetzung von genetischen Informationen in die klinische Praxis spezialisiert hat. Ziel dieses Unternehmes ist es komplexe geneitsche Informationen Ärzten und Patienten zugänglich zu machen um so wirksamere Medikamente mit weniger Nebenwirkungen auswählen zu können. Permedio ist der erste Koopertionspartner von Abomics im deutschsprachigen Raum. Mit dieser Kooperation wurde ein neuer Meilenstein erreicht um die personalisierte Medizin in die klinische Praxis umsetzen zu können. 

Weiterlesen

Onkologie maßgeschneidert

Hier finden sie einen kurzen Übersichts Artikel über personalisierte Onkologie. Der Titel lautet “Onkologie massgeschneidert” und wurde in dem Magazin Ärzte-Exklusiv veröffentlicht. In diesem Beitrag werden Vorteile, Nachteile und gesellschaftspolitische Punkte diskutiert.

Weiterlesen

Neuer genetischer Test

Es freut uns ihnen mitteilen zu dürfen, dass es uns gelungen ist einen neuen genetischen Test für die personalisierte Krebsmedizin zu etablieren. Der Oncomine Comprehensive Test welcher von Thermo Fisher vor kurzem entwickelt wurde untersucht genetische Veränderungen auf DNA und RNA Ebene mittels Next Generation Sequencing (NGS). Es werden insgesamt 143 Gene untersucht, davon 73 Onkogene, 26 Tumor Supressorgene, 49 Copy Number Alteration Gene, und 23 Fusionsgene. Mit Hilfe der gefundenen Veränderungen kann die bestmögliche Therapie für Krebserkrankungen ausgewählt werden.

Weiterlesen

Ordinationseröffnung

Am 29.1.2016 wurde die Wahlarztordination Priv. Doz. Dr. Stefan Wöhrer und Permedio offiziell durch den Gesundheitslandesrat Mag. Karl Wilfing in Vertretung von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll eröffnet. Unter den zahlreichen Gästen waren auch Klubobmann Mag. Klaus Schneeberger, Landtagsabgeordneter Hermann Hauer, Bügermeister von Neunkirchen KommR Herbert Osterbauer, Bürgermeister von Bad Fischau Reinhard Knobloch, Stadtrat DI Franz Dinhobl und Bezirksärztevertreterin Dr. Martina Dinhobl. Grundtenor der Eröffnung war, dass das Industrieviertel zunehmend zu einem Spitzenstandort für Krebsmedizin wird und das die Ordination Priv. Doz. Dr. Stefan Wöhrer sowie Permedio wichtige Bausteine davon sind.

Weiterlesen

5 Neuerungen im Bereich des Multiplen Myeloms (IMW 2015)

Bei dem diesjährigen International Myeloma Workshop (IMW) in Rom wurden viele interessante Beiträge gebracht. Die für mich 5 wichtigsten Neuerungen sind allerdings folgende:

1. Ein low-dose Ganzkörper CT ist der neue Standard zur Detektion von Osteolysen.

2. Ein behandlungsbedürftiges Multiples Myelom besteht wenn die CRAB Kriterien erfüllt sind (wie bisher) aber auch falls mehr als 60% Plasmazellen im Knochenmark gefunden werden und/oder wenn die Leichtketten Ratio über 100 liegt.

3. Die autologe Stammzelltransplantation ist weiterhin einer konventionellen Therapie (auch mit neuen Substanzen) überlegen.

4. Die Kombination von Bortezomib/Thalidomid/Dexamethason vor einer autologen Stammzelltransplantation hat ein längeres progressions-freies Überleben im Vergleich zu Bortezomib/Cyclophosphamid/Dexamethason.

5. Falls eine konventionelle Therapie durchgeführt wird, ist eine kontinuierliche Therapie (d.h. bis zur Progression) zu bevorzugen.

Weiterlesen